Spiegelneuronen aktivieren

Achten Sie bei der Telefonakquise immer auf Ihre Stimme

Die beiden Wörter Stimmung und Stimme habe einiges miteinander zu tun. Die Stimmung in der sich ein Akquisiteur befindet überträgt sich auf seine Stimme und die wiederum auf die Stimmung des Kunden. Klingt einfach? Wird aber häufig unbewusst falsch gemacht! Jeder Verkäufer hat schon mal was von Körpersprache verstanden. Am Telefon ersetzt die Stimme des Verkäufers komplett die Körpersprache. Über die Stimme, Tonwahl usw. wird der Kunde beeinflusst und seine Entscheidung auf welche Weise das Gespräch weitergeführt werden soll. Die Tonwahl kann vielfältig sein. Überraschend, begeisternd, neugierig und vieles mehr was sich auf den Kunden sofort überträgt. Letztendlich entscheiden immer die Emotionen ob und wann der Abschluss stattfindet und um die richtigen Emotionen zu wecken müssen wir mit der Stimme arbeiten um den Kunden in die optimale Stimmung zu versetzten. Auch Kauflaune genannt.